Behandlungen

Funktionsdiagnostik

 

Eine Funktionsanalyse zur zahnmedizinischen Befunderhebung und Behandlungsplanung ist zur Einschätzung einer Therapieplanung von besonderer Bedeutung. Gerade bei umfangreichen Zahnbehandlungen (Zahnersatz) ist eine Funktionsanalyse zum genauen Einstellen des Bisses im Bezug zu den Kiefergelenken unabdingbar. Bestehen bereits Kopf-, Ohren-, Nacken- oder Rückenschmerzen, so können diese durch einen falsch eingestellten Biss verursacht worden sein.

Die zahnärztliche Diagnostik von kraniomandibulären Dysfunktionen (CMD) wird ebenfalls durch die klinische Funktionsanalyse ermittelt. Von besonderem Interesse sind dabei das Erfassen des Schmerzgeschehens und die Analyse der möglichen maximalen Unterkieferbewegungen (Protrusion, Laterotrusion) bzw. einer Einschränkung der Kaufunktion. Im Rahmen dessen wird das Vorliegen von Kiefergelenksgeräuschen (Art, erstes Auftreten) abgeklärt.

Die Diagnostik und Therapie wird patientenbezogen ermittelt und umgesetzt. Die Therapie kann in besonderen Fällen fachübergreifend (z B. Physiotherapie für das Kiefergelenk) sein.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Sprechzeiten

Montag, Mittwoch:
8:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag, Donnerstag:
8:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 19:00 Uhr

Freitag:
8:00 - 14:00 Uhr
durchgehend

Sowie nach Vereinbarung
(02132) 99 88 426